Der Modellflugverein Arbon-Roggwil wurde am 23. Juni 1978 gegründet.

Daniel Lüchinger sen. aus Arbon hatte die Initiative ergriffen und alle Interessierten aus Arbon und Umgebung eingeladen zwecks Vereinsgründung ins Restaurant Weisses Schäfli nach Arbon zu kommen.

Der Modellflugplatz befand sich einige Jahre beim "Gaswerk" in der Nähe vom Saurer Gelände. Der Platz bot lediglich etwas freien Luftraum um die damals noch einfachen Modelle in die Luft zu bringen. Fernsteuerungen waren zu dieser Zeit noch sehr selten verfügbar.

Später konnte der Verein in der Gemeinde Roggwil TG, in den "Badstuben" ein Wiesland pachten welches 25 Jahre lang benutzt werden konnte. Danach musste ein neues Gelände gefunden werden.

Im Jahre 2004 konnte ein neues Gelände in Winden, Schübshueb gefunden werden. Ein Gelände mit genügend freiem Flugraum. Dieser Flugplatz ermöglicht uns verschiedenste Modelle zu starten und zu fliegen. Dank der vorhandenen Infrastruktur ist es möglich auch die Akkus der elektrisch angetriebenen Flieger wieder aufzuladen.

 

 

Einige Highlights des Vereins:

  • 2004, Bewilligung für das Betreiben eines Modellflugbetriebes in Winden bei Roggwil
  • 2004, Erneuter Beitritt in den Schweizereischen Modellflugverband SMV und Aero Club
  • Eigene Homepage ab November 2006
  • Indoor Flugshow im Seeparksaal in Arbon in den Jahren 2005, 2006, 2007und 2008
  • GPS – Fliegen auf unserem Flugplatz, Juni 2007 und Juni 2008
  • 2012, Stromversorgung der Klubhütte.

 

 

History: Modellflieger in Arbon.

Aufgrund eines Fotoalbums ist zu erfahren, dass bereits im Jahre 1941 einige Modellflugbegeisterte in Arbon aktiv waren.

 

 

Autor: Arnold Jakob

Modellflug Arbon TG 01

 

 

Im Jahre 2004 erhielt ich von Beat Zellweger, einem langjährigen Vereinsmitglied, ein Fotoalbum aus den Jahren 1941 bis 1945.  

 

 

 

 

Die Fotos und der handschriftliche Text berichten von verschiedenen Anlässen der Arboner Modellflugpiloten, wie:

  • Kameradschaftswettbewerb der Bodensee-Gruppen vom 14. Dezember 1941
  • Stand an der Gewerbeausstellung
  • Freundschaftswettbewerb in Degersheim vom 10. Mai 1942
  • regionaler Ausscheidungswettbewerb in Frauenfeld vom 21. Juni 1942
  • Segelfliegerlandsgemeinde der Sektion Säntis am 5. Juli 1942
  • Segelfliegerlager und Modellflugwettbewerb auf Fuchsenegg, (Nähe Hundwiler Höhe)
  • bündnerischer Wettbewerb vom 9. August 1942 in Arosa
  • Zielflugwettbewerb in Wildhaus am 27. April 1942
  • Bauleiterkurs in Arosa vom 8. August 1943 mit einigen Arbon
  • Eppenberg – Wettbewerb, Uzwil, 3. Oktober 1942

 

8 juni 1941

 

 

Ob diese Modellflieger schon in einem Verein organisiert waren entzieht sich meiner Kenntnis und ist auch aus den Vereinsunterlagen nicht zu erkennen.

 

 

 

Gründungsversammlung des Modellflugvereins Arbon

Was aber schwarz auf weiss geschrieben steht: Nach monatelangen Vorarbeiten gelang es einem Initiativ-Komitee, die nötigen Grundlagen zur Vereinsgründung zu schaffen.

 

5 juli 1942b

Im Namen dieses Komitees unterzeichnete Anton Lüchinger die Einladungen zur Gründungsversammlung, welche am 23. Juni 1978 im Restaurant „Weisses Schäfli“ in Arbon stattfand.

 

 

 

 

Die Gemeinde Roggwil erteilte auf ein Gesuch vom 9. Mai 1978 eine vorläufige, provisorische Bewilligung für den Modellflugbetrieb auf der Parzelle von Hans Gsell in „Badstuben“ für die Saison 1978.

Der Vorstand setzte sich damals wie folgt zusammen:

Nater Paul, Goldach             Präsident
Klingler Kurt, Tübach   Aktuar
Budel Viktor, Arbon   Kassier
Lischi Rolf, Arbon   Flugplatzchef
Maasl Romeo, Arbon   Technische Kommission
Lüchinger Anton, Arbon   Technische Kommission
Stutz Walter, Arbon   Beisitzer

 

 

Jungs in den Bergen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Login Form